• sejours-et-camps
  • seminaire-et-formation
  • la-rotonde

Ein Enthärter rüstet nun die Wasserversorgung der Gebäude in der oberen Reihe aus: Zwingli, Peupliers, Hauptgebäude und Büro.

Das Wasser aus dem städtischen Netz ist von ausgezeichneter Qualität, aber sehr "hart", es enthält einen hohen Kalkgehalt, der sich in den Verteilerleitungen, Armaturen, Warmwasserbereitern und Kücheninfrastrukturen ansammelt. Im letzteren Fall stören regelmäßige Wartungen und häufige Reparaturen die einwandfreie Funktion und sind kostspielig. In jüngster Zeit hat sich die Situation durch die interkommunale Vernetzung der Wassernetze weiter verschärft.

Nach einer gründlichen Studie und vielen Kontakten entschied sich das Lager für ein innovatives System zur Entfernung von Kalkstein: die Einbringung kleiner Mengen CO2 in das Netz (das gleiche Kohlendioxid wie bei Mineralwasser), das den Kalkstein verflüssigt und es ihm ermöglicht, mit dem Wasser störungsfrei zu "fließen" und den zuvor in der Infrastruktur angesammelten Kalkstein sogar teilweise aufzulösen. Dieses System wurde den beiden anderen Klassikern auf diesem Gebiet vorgezogen: der Demineralisierung mit Salz, die alle Mineralien neutralisiert, was für Trinkwasser nicht empfohlen wird, und dem Magnetsystem, das Kalkstein abbauen kann, der somit dazu neigt, sich weniger anzusammeln, ihn aber nicht entfernt.

Die Installation dieser Wasserenthärtungsanlage setzt das Camp an die Spitze der Technologie in diesem Bereich und bietet erheblichen Komfort, sowohl für unsere Gäste und insbesondere für Wassertrinker, als auch für unsere Köche und unsere Mitarbeiter, die für die Wartung zuständig sind.